top of page

Rigatoni-Spinat-Auflauf

Aktualisiert: 24. Nov. 2022

Wer kennt es nicht: "Auf Käse könnte ich niemals verzichten". Bevor ich mich vegan ernährt habe, hätte ich selber niemals gedacht, dass ich mal auf Käse verzichten könnte und dass auch ein Auflauf ohne Käse schmeckt! Zum Glück habe ich es ausprobiert, denn auch ohne Käse schmeckt dieser Auflauf einfach köstlich.


Wenn ihr es ganz gesund mögt, dann verwendet Vollkornnudeln. So habt ihr ein vollwertiges Gericht, das bei groß und klein super ankommt und euch mit vielen Nährstoffen versorgt! Die Pinienkerne und der Spinat liefern übrigens besonders viel Eisen!


Zubereitungszeit: 35 Minuten

Du brauchst für 4 Personen:

  • 500 g Rigatoni

  • 500 g gehackter Spinat

  • 300 g Champignons

  • 1 Schalotte

  • 2 Knoblauchzehen

  • 350 ml Wasser

  • 2 gehäufte EL Cashewmus

  • 2 TL mittelscharfer Senf

  • 2 EL Hefeflocken

  • 50 g Pinienkerne

  • Salz, Pfeffer, Muskat

  • etwas Öl zum Anbraten

So geht's:

  • Die Rigatoni al dente garen.

  • In der Zwischenzeit die Schalotte würfeln, den Knoblauch fein hacken und die Champignons in Scheiben schneiden.

  • Die Pinienkerne ohne Öl anrösten und herausnehmen.

  • Etwas Öl in derselben Pfanne erhitzen und die Schalotte und den Knoblauch darin andünsten.

  • Die Champignons hinzufügen und für 2-3 Minuten mitbraten.

  • Den Spinat ebenfalls in die Pfanne geben und köcheln lassen, bis er aufgetaut ist.

  • Die Rigatoni abgießen und in eine Auflaufform geben. Den Backofen auf 200 Grad Umluft vorheizen.

  • Das Wasser und das Cashewmus in die Pfanne geben und aufkochen lassen, bis es eindickt.

  • Mit Senf, Hefeflocken, Salz, Pfeffer und Muskat würzen und über die Nudeln geben.

  • Die Pinienkerne darüberstreuen und im Ofen für 15 Minuten backen.


Lass es dir schmecken!


431 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page