top of page

Mediterranes Gulasch

Unser traditionelles Familien-Weihnachtsessen in veganer Variante und es schmeckt mindestens genau so gut, tut niemandem weh und liegt nicht so schwer im Magen.

Besser geht's doch nicht!

Ich liebe die Kombination der Aromen von Rosmarin, Rotwein, Oliven und Knoblauch einfach sehr und durch die verhältnismäßig lange Kochzeit vermischen sich die Aromen perfekt. Ich verwende zum Kochen übrigens ausnahmslos alkoholfreien Rotwein.

Erstens, weil ich selbst keinen Alkohol trinken möchte und zweitens, weil die Kinder mitessen und der Alkohol nicht vollständig verkocht.

Übrigens ist dieses Rezept einfach unfassbar gut für Weihnachten geeignet, denn es lässt sich super vorbereiten und kocht sich dann quasi von selbst - so erspart man sich einiges an Stress.


Zubereitungszeit 15 Minuten

Du brauchst für 4 Portionen:

  • 1 kg festkochende Kartoffeln

  • 7 Tomaten

  • 4 Zwiebeln

  • 1 Glas Kalamata-Oliven

  • 250 g Sojaschnetzel

  • 1 l Gemüsebrühe

  • 1 Zweig Rosmarin

  • 1 TL Knoblauchpulver

  • 1 TL Zwiebelpulver

  • 2 TL dunkle Misopaste

  • 3 EL Sojasoße

  • 6 EL Olivenöl

  • 250 ml veganer Rotwein

  • 200 g vegane Crème Fraîche

So geht's:

  • Die Sojaschnetzel in 1 l Gemüsebrühe für ca. 10 Minuten kochen.

  • Die Sojaschnetzel abgießen und in eine Schüssel geben. Mit der Sojasoße, der Misopaste und 2 EL Olivenöl marinieren.

  • Währenddessen die Kartoffeln schälen und vierteln, die Tomaten ebenfalls vierteln, die Zwiebeln schälen und achteln und die Oliven halbieren.

  • Nun alle Zutaten, bis auf die Crème Fraîche in einen Bräter geben, aufkochen lassen und bei mittlerer Temperatur ca. 45 Minuten köcheln lassen.

  • Mit einem Klecks Crème Fraîche servieren.

Lass es dir schmecken!




340 Ansichten1 Kommentar

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

1 Comment


Die Aromen von Rosmarin, Rotwein, Oliven und Knoblauch sind in der Tat eine wunderbare Kombination und verleihen dem Gulasch sicherlich einen reichen Geschmack. Die Verwendung von alkoholfreiem Rotwein ist eine kluge Entscheidung, insbesondere wenn Kinder mitessen. Es ist toll zu hören, dass dieses Rezept sich gut für Weihnachten eignet und sich gut vorbereiten lässt, um den Stress an diesem festlichen Tag zu minimieren. Ich bevorzuge jedoch nach wie vor Roséwein ohne Alkohol: https://www.alkoholfrei-vom-winzer.de/collections/sparkling-rose


Like
bottom of page