top of page

Linsen-Nuss-Braten mit Preiselbeer-Glasur

„Mama, was ist das für ein Kuchen?“

Ja, ich gebe zu, es besteht Verwechslungsgefahr! Bei diesem Gericht handelt es sich jedoch um einen Linsen-Nuss-Braten mit Preiselbeer-Glasur. Dieser Braten ist einfach so so lecker. Dazu Rotkohl, Klöße und Bratensoße und das deftige, winterliche Gericht ist perfekt. Der Braten schmeckt übrigens nicht nur fantastisch (auch kalt), sondern ist gleichzeitig total gesund, nährstoffreich und liegt überhaupt nicht schwer im Magen, wie man es von tierischem Braten kennt.


Zubereitungszeit: 20 Minuten, Backzeit: 50 Minuten

Du brauchst für 4 Portionen:

Für den Braten:

  • 250 g rote Linsen

  • 80 g Haferflocken

  • 150 g gehackte Walnüsse

  • 3 EL Leinsamen

  • 6 Champignons

  • 1 Zwiebel

  • 2 Knoblauchzehen

  • 1 EL Liquid Smoke

  • 3 EL Sojasoße

  • 1 EL Senf

  • Salz, Pfeffer

Als Marinade:

  • 1 Glas Preiselbeeren

So geht's:

  • Linsen garkochen und in einem Sieb gut abtropfen lassen.

  • Zwiebel würfeln und Knoblauch fein hacken. In einer Pfanne anbraten.

  • Champignons grob hacken, Haferflocken und Leinsamen in einem Hochleistungsmixer auf mittlerer Stufe zerkleinern.

  • Nun alle Zutaten gut miteinander vermischen.

  • Eine Kastenform fetten und mit Backpapier auslegen. Masse hineingeben und gut festdrücken. Bei 180 Grad Umluft 20 Minuten backen.

  • Die Preiselbeeren nach 20 Minuten auf dem Braten verteilen und weitere 30 Minuten backen.

  • Braten aus dem Ofen nehmen und etwa 15-20 Minuten warten, bis du ihn aus der Form nimmst.

Lass es dir schmecken!




232 Ansichten1 Kommentar

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

1 Σχόλιο


Den Braten gab es bei mir zu Weihnachten. Sehr, sehr lecker, kalt, wie warm und so einfach zuzubereiten. Gehört definitiv zu meinen Favoriten🙂

Μου αρέσει
bottom of page