Gyros mit Kartoffelecken und Tzatziki

Auch auf diesen griechischen Imbiss-Klassiker muss man bei einer veganen Ernährung nicht verzichten. Ich habe das Gyros aus Sojaschnetzeln zubereitet und den Tzatziki einfach mit Sojajoghurt hergestellt. Das beste daran: Obwohl es ungesund schmeckt, ist es gesund!

Zutaten für 4 Personen:

Gyros:

  • 200 g grobe Sojaschnetzel

  • 500 ml Gemüsebrühe

  • Gyrosgewürz

  • Paprikapulver

  • Salz

  • Öl

Tzatziki:

  • 250 g ungesüßter Sojajoghurt

  • 1/2 Salatgurke

  • 1 Knoblauchzehe

  • Saft von 1/2 Zitrone

  • Dill

  • Salz

Kartoffelecken:

  • 800 g Kartoffeln

  • 2 EL Öl

  • Paprikapulver

  • Salz

Zubereitung:

  1. Lasse die Sojawürfel in der Gemüsebrühe aufkochen. Stelle dann die Temperatur herunter und lasse sie 10 Minuten weiter köcheln.

  2. Gieße sie anschließend in einem Sieb ab und lasse sie darin abkühlen.

  3. Schneide die Kartoffeln ungeschält in ca. 2 cm dicke Spalten. Vermische sie mit dem Öl und würze sie nach Geschmack mit Paprikapulver und Salz.

  4. Lege ein Stück Backpapier auf ein Backblech und verteile die Kartoffelecken so darauf, dass sie nicht übereinander liegen und die Schale nach unten zeigt.

  5. Backe sie für 30 Minuten bei 200 ° Umluft.

  6. Gib für den Tzatziki 250 g Joghurt in eine Schüssel.

  7. Reibe die Gurke und drücke sie gut aus, gib sie dann zu dem Joghurt.

  8. Hacke den Knoblauch und rühre ihn zusammen mit dem Zitronensaft, dem Dill und etwas Salz unter.

  9. Erhitze 10 Minuten, bevor die Kartoffeln fertig sind das Öl in einer beschichteten Pfanne.

  10. Brate die Sojaschnetzel scharf darin an und würze sie kräftig mit dem Gyrosgewürz, Paprikapulver und Salz.

  11. Als Beilage kannst du neben den Kartoffelecken zusätzlich Krautsalat reichen.

Lass es dir schmecken!

205 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen