top of page

Bulgur-Salat mit Falafeln und Tsatsiki

Dieses Mal zeige ich dir ein Rezept aus mehreren Komponenten - ich gebe es offen zu: Gerade im oft hektischen Familienalltag, mache ich es mir gerne so einfach wie möglich und greife auch mal auf eine Fertigmischung zurück, wenn es die Zeit eben nicht anders erlaubt. Bei den Falafeln gibt es oft Fertigmischungen, die nicht nur lecker, sondern auch noch gesund sind.


Achtet bei solchen Mischungen darauf, dass die Zutaten so natürlich wie möglich sind und kein zusätzlicher Zucker enthalten ist! Dann spricht absolut nichts dagegen, auch diese mal in den Wochenplan zu integrieren. :-)


Zubereitungszeit: 45 Minuten

Du brauchst für 4 Personen:

Für den Bulgursalat

  • 500 g Bulgur

  • 1 l Gemüsebrühe

  • 3 EL Tomatenmark

  • 1 TL Ras el Hanout

  • 2 TL Paprikapulver

  • 1 Paprika

  • 1/2 Gurke

  • 4 Tomaten

  • 1 rote Zwiebel

  • 1 Bund Petersilie

  • 3 EL Olivenöl

  • 3 EL Balsamico-Essig

  • 1 EL Agavendicksaft

  • Salz, Pfeffer

Für den Tsatsiki

  • 500 g Sojajoghurt (ungesüßt)

  • 1/2 Gurke

  • 1 Bund Dill

  • 2 Knoblauchzehen

  • Saft von 1/2 Zitrone

  • Salz, Pfeffer

Für die Falafeln:

  • 1 trockene Fertigmischung

  • Öl zum Anbraten

So geht's:

Für den Bulgursalat

  • Den Bulgur in ein Sieb geben und gut abspülen. Dann Zusammen mit der Gemüsebrühe aufkochen lassen.

  • Das Tomatenmark, Ras el Hanout und das Paprikapulver hinzufügen und so lange köcheln lassen, bis der Bulgur die Flüssigkeit vollständig aufgenommen hat. Dann in eine Salatschüssel geben.

  • Die Zwiebel, die Gurke, die Tomaten und die Paprika in feine Würfel schneiden und zum Bulgur in die Schüssel geben.

  • Die Petersilie hacken und ebenfalls hinzufügen.

  • Aus Olivenöl. Balsamico-Essig, Agavendicksaft, Salz und Pfeffer das Dressing anrühren und unter den Salat mischen.

Für den Tsatsiki:

  • Den Joghurt in eine Schüssel geben,

  • Die Gurke entweder in kleine Stückchen schneiden oder reiben (dann auspressen), den Dill hacken und in den Joghurt rühren.

  • Den Knoblauch abziehen und in die Joghurtmischung geben.

  • Mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken.

Für die Falafeln:

  • Die Falafeln nach Packungsanweisung mit Wasser mischen und quellen lassen.

  • Nach Belieben formen und in heißem Öl knusprig anbraten.

  • Zusammen mit dem Bulgursalat und dem Tsatsiki genießen.

Lass es dir schmecken!




148 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

תגובות


bottom of page