top of page

Ajvar-Suppe

Ich bin mir sicher, diese ausgefallene Suppe hast du so noch nie gegessen! Ajvar kennen wir - klar! Warum nicht die leckere Paste in einer Suppe verarbeiten? Ich hab´s gemacht und hier kommt mein Rezept für dich! :-) DAS Rezept für die Paprika-Fans unter uns.


Diese vegane Suppe versorgt dich mit Proteinen, Magnesium, Zink und mehr! Serviere dazu ein leckeres Brot und genieße dieses leckere und wärmende Gericht bei diesem Schmuddelwetter! :-)

Zubereitungszeit: 30 Minuten

Du brauchst für 4 Portionen:

• 2 Zwiebeln

• 3 Knoblauchzehen

• 1 gelbe Paprika

• 1 Dose Mais

• 150 g Sojagranulat

• 1 Glas Ajvar

• 1/2 Tube Tomatenmark

• 1,5 l Gemüsebrühe

• 250 ml Hafersahne

• 3 EL Hefeflocken

• 3 EL Sojasoße

• 2 EL gehackte Petersilie

• Salz, Pfeffer

• Olivenöl zum Anbraten


So geht´s:

  1. Die Zwiebeln abziehen und fein würfeln, den Knoblauch hacken und die Paprika ebenfalls in Würfel schneiden.

  2. Den Mais abtropfen lassen.

  3. Etwas Öl in einem großen Topf erhitzen und Zwiebeln und Knoblauch darin andünsten. Dann die Paprikawürfel hinzufügen und für 2-3 Minuten braten.

  4. Alles mit der Gemüsebrühe ablöschen und das Sojagranulat, Ajvar und Tomatenmark einrühren.

  5. Zugedeckt etwa 10 Minuten köcheln lassen. Dann den Mais und die Hafersahne hinzufügen. Mit Hefeflocken, Sojasoße, Petersilie, Salz und Pfeffer würzen.


Lass es dir schmecken!

498 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page