Vegane Pizza mit Sommergemüse

Als Veganer muss man zum Glück nicht auf Pizza verzichten. Die Soße aus Cashewmus und Hefeflocken schmeckt herrlich würzig und mir persönlich sogar besser, als Käse.

Beim Belag sind deiner Phantasie natürlich keine Grenzen gesetzt.

Zutaten:

  • 400 g Mehl

  • 1 Päckchen Trockenhefe

  • 2 TL Salz

  • 1 Prise Zucker

  • 1,5 kleine Tassen lauwarmes Wasser

  • 1/2 kleine Tasse Öl

  • 1 Packung passierte Tomaten

  • 1/2 Zucchini

  • 1/2 Paprika

  • 100 g Champignons

  • 100 g Cashewmus

  • 3 EL Hefeflocken

  • Saft von 1/2 Zitrone

  • Wasser

  • Knoblauchpulver

  • Salz, Pfeffer

  • Kräuter nach Geschmack

  • Rucola

Zubereitung:

  • Verknete Mehl, Hefe, Salz, Zucker, Wasser und Öl mit den Knethaken deines Mixers zu einem glatten Teig.

  • Lege ein Stück Backpapier auf ein Backblech und rolle den Teig darauf aus (er muss nicht gehen).

  • Verteile die passierten Tomaten auf dem Teig und würze nach Geschmack mit Salz, Pfeffer und Kräutern.

  • Schneide die Zucchini, Paprika und die Pilze klein und verteile sie auf der Pizza.

  • Vermische das Cashewmus mit etwas Wasser, dass eine dickflüssige Soße entsteht. Füge die Hefeflocken, den Zitronensaft, 1 TL Knoblauchpulver sowie etwas Salz hinzu.

  • Verteile die Soße über der Pizza backe sie bei 200 Grad Umluft für 30-40 Minuten.

  • Streue nach dem Backen etwas Rucola über die Pizza.

Lass es dir schmecken!

155 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen