Rouladen mit Wurzelgemüse-Füllung

Heute gibt’s was richtig deftiges, das an Omas Küche erinnert und sich auch super als eine Option für dein Weihnachtsmenü eignet: Rouladen mit einer Füllung aus Wurzelgemüse und Räuchertofu in einer unglaublich leckeren und kräftigen Soße geschmort. Als Beilage eignet sich zum Beispiel Ofengemüse.


Dieses Gericht macht richtig was her, sieht aber deutlich komplizierter aus als es ist!

Das Schöne ist: Die Soße ist ohne Rotwein gekocht und somit auch besonders für Kinder geeignet - sie schmeckt allen! :-)


Zubereitungszeit: 70 Minuten

Du brauchst für 4 Personen:

Für die Rouladen:

  • 250 g Seitan-Pulver

  • 6 EL Kidneybohnen

  • 5 EL Sojasoße

  • 50 g Sojamehl

  • 2 TL Zwiebelpulver

  • 1 TL Gemüsebrühe-Pulver

  • 225 ml warmes Wasser

  • 2 TL mittelscharfer Senf

  • 1 Möhre

  • 1 Pastinake

  • 1 rote/bunte Bete

  • 3 Gewürzgurken

  • 1/2 Block Räuchertofu

  • Küchengarn/Zahnstocher

Für die Soße:

  • 200 ml Traubensaft

  • 400 ml Gemüsebrühe

  • 150 g Champignons

  • 1 Möhre

  • 1 Schalotte

  • 1 Knoblauchzehe

  • 1 EL Tomatenmark

  • 1 EL Sojasoße

  • 1 EL Balsamico-Essig

  • 1 TL Senf

  • 1 Lorbeerblatt

  • Salz, Pfeffer

  • 100 ml Hafersahne

  • bei Bedarf: 1 EL Stärke + 50 ml Wasser

So geht's:

  • Das Seitanpulver mit Kidneybohnen, Sojasoße, Sojamehl und Zwiebelpulver, Gemüsebrühe-Pulver und Wasser im Hochleistungsmixer zu einer glatten Masse verarbeiten. Sie sollte nicht kleben!

  • Das Gemüse für die Füllung in Stifte, den Tofu in dünne Scheiben schneiden.

  • Die Seitanmasse in 8 Portionen teilen und dünn ausrollen. Mit etwas Senf bestreichen.

  • Eine Scheibe Tofu und je Gemüsesorte einen Stift auf das untere Drittel legen. Die Seiten einklappen und einrollen. Mit Küchengarn oder Zahnstochern fixieren.

  • Etwas Öl in einem Bräter erhitzen und die Rouladen kräftig von allen Seiten anbraten. Herausnehmen.

  • Für die Soße die Schalotte und die Möhre würfeln und den Knoblauch fein hacken, die Champignons in Scheiben schneiden.

  • Schalotten und Möhren im Bräter anbraten, bis sie zu bräunen beginnen. Dann die Champignons und den Knoblauch hinzufügen und für 2-3 Minuten weiterbraten.

  • Mit Gemüsebrühe und Traubensaft ablöschen und Tomatenmark, Sojasoße, Senf, Balsamico-Essig und das Lorbeer-Blatt hinzufügen.

  • Die Rouladen in die Soße legen und zugedeckt bei geringer Hitze für 35-40 Minuten schmoren.

  • Die Rouladen herausnehmen und die Soße durch ein Sieb gießen.

  • Mit Hafersahne, Salz und Pfeffer abschmecken und bei Bedarf mit der Wasser-Stärke-Mischung abbinden (dann nochmal aufkochen lassen).


Lass es dir schmecken!




40 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

1001-Nacht-Curry